Tribhuvan Lower Secondary School Maidel

2008 besuchten wir zum ersten Mal diesen abgelegenen Ort, der deutlicher tiefer liegt, als unsere anderen Projekte und im April/Mai manchmal fast tropisches Klima verzeichnet. Ein Erdrutsch hatte das Schulgebäude unter sich begraben. Die Schüler wurden in Strohhütten unterrichtet. Von Anfang an waren wir von der Herzlichkeit und der Bescheidenheit in Maidel angetan. Viele verschiedene ethische und religiöse Gruppen leben rund um Maidel friedlich miteinander. Eine ältere Bäuerin stellte kostenfrei ihr Land zur Verfügung und wir konnten 2009/2010, unter kräftiger Mithilfe der Dorfbevölkerung, ein Schulgebäude für eine 8-klassige Schule errichten.

Die Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Kindern ist in Maidel durch die große Dankbarkeit und Bescheidenheit, die wir alle dort immer wieder erleben dürfen, eine ganz besondere. So haben wir Maidel gerne in unser Patenschaftsprogramm aufgenommen.

Wir leisteten kontinuierliche Hilfe:

Verschiedene Schulmaterialen kaufen, Zuschüsse zur Schuluniform geben, Winterjacken für alle Schüler zur Verfügung stellen und natürlich ist es immer wieder unser Anliegen, die hygienischen Bedingungen rund um die Schule durch sauberes Wasser, Brunnen und moderne Toiletten deutlich verbessern. Auch an dem Bau eines Wasserkraftwerkes, um die Stromversorgung der umliegenden Ortschaften und der Schule zu sichern, haben wir uns beteiligt. Alle Verantwortlichen von HCF besuchen diese Schule besonders gerne.

Aktuell wird die Schule von 96 Kindern in den Klassen 1-8 besucht. Nur 2 Lehrer haben eine Festanstellung. Die anderen Lehrer haben einen Zeitvertrag und 1 Lehrer wird von den Eltern finanziert.

Ein größeres Problem gibt es in dieser Schule, die 2007 neu gebaut wurde, durch einen Insektenbefall, der die Holzbalken zu großen Teilen schon zerstört hat. Sollten tragende Balken verstärkt befallen werden, gibt es keine andere Konsequenz als das Schulgebäude zu schließen. Natürlich wird in erster Linie dann die staatliche Verantwortung gefragt sein. Aber es ist auch ein Stück, ein Herzensstück unserer Vereinsgeschichte. Manche werden sich an den ersten Besuch und den emotionalen Empfang in Maidel erinnern. Aktuell wird geprüft, in welcher Form wir hier weiterhin unterstützen.

Madenfraß in Maidel.