Thakaluma Secondary School Kangel

Die Lower Secondary School in Kangel, unser bislang letztes großes Schul-Projekt nach den beiden verheerenden Erdbeben wurde in zwei Bauabschnitten fertiggestellt. Fast zwei Jahre wurden die Schüler in Kangel im Freien unterrichtet, weil die beiden Schulgebäude wegen Einsturzgefahr von der Regierung geschlossen wurden. Im Mai 2017 haben wir uns dann entschlossen, beim Neubau zu helfen. Im April 2018 war der erste Trakt mit 4 Klassenzimmern fertiggestellt. Nach einem weiteren Bauabschnitt wurde diese Schule 2019 mitsamt der Außenanlage der Schulgemeinde übergeben. Die Lage am steilen Berg erschwerte die Arbeiten und ließ die Kosten steigen. Nach dem Erdbeben haben wir, wo immer möglich, nur noch eingeschossig gebaut.

So entstanden in Kangel zwei langgestreckte Baukörper mit jeweils vier Klassenräumen, neue Toiletten, erneuerter Wasserversorgung und ein kleiner ebenerdiger Schulhof, der die Kinder zum Spielen einlädt. Über 120 Schüler (die Schülerzahl steigt) haben nun sehr gute Lernbedingungen. Rund 72.000 Euro kostete der komplette Neubau einschließlich Außenanlagen und sanitären Einrichtungen. Zusätzlich unterstützten wir den Bau einer Mauer an der steil abfallenden Hangseite.

Eine so große Freude und Dankbarkeit wie bei der Übergabe der Schule in Kangel, konnten wir bisher kaum verzeichnen. Nie hatten sie in diesem armen, abgelegenen Dorf damit gerechnet, noch einmal eine neue Schule zu bekommen. Der Dank des Schulleiters, der in den Worten „Germany is a great country!” gipfelte, ist Dank an all unsere Mitglieder und Sponsoren.

Aktuell besuchen 112 Kinder diese Schule, die von 8 Lehrern unterrichtet wird. Lediglich 4 davon werden vom Staat bezahlt.

Neue Schule in Kangel.