Mikroskop für das „agriculture project”

Im März 2015 wurden die erdbebensicheren Unterrichtsräume für das agriculture project in Garma eingeweiht. Dr. Walter Staaden und Sonam Sherpa von HCF, Lehrer, Schüler und deren Eltern waren bei der Einweihung anwesend. Da das agriculture project ein nepalweites Schulprojekt darstellt, waren auch Politiker aus Kathmandu gekommen. Das im März 2015 eingeweihte Gebäude hielt dem schweren Erdbeben im April 2015 wirklich stand. Auf dem Bild sehen Sie stolze agriculture Schüler am Ende ihres 2. Ausbildungsjahres (2018) mit Eltern und Lehrern. Inzwischen haben die ersten Schüler das Abitur mit agriculture Zusatzausbildung bestanden.

In den Unterrichtsräumen gibt es z. B. verschiedene Samen von Pflanzen, eine Honigschleuder, Chemikalien und Insekten als Unterrichtsmaterial (Bilder unten). In den letzten Jahren wurde der Bedarf an einem Mikroskop immer deutlicher. Die Firma Carl-Zeiss AG aus Deutschland hat HCF jetzt ein leistungsstarkes Stereo-Mikroskop speziell für den Biologie Unterricht gespendet. Es befindet sich gerade auf dem Weg nach Nepal. Sobald der Lockdown aufgehoben ist und Unterricht stattfinden darf, freuen sich die Schüler des agriculture project über das neue Lehrangebot mit Mikroskop.

In Garma haben vor dem Corona bedingten Lockdown über 100 der insgesamt etwa 450 Schüler an dem agriculture project teilgenommen. Viele Schüler haben einen so langen Anfahrtsweg, daß sie nur in den Ferien nach Hause gehen können. Sie sind während der Schulzeit neben dem Schulgelände in 2 Häusern untergebracht sind. Sie und ihre Eltern sind stolz auf ihre Ausbildungsmöglichkeit. Allerdings fehlt ihnen Geld für Essen und Unterkunft fern von zuhause. Die Unterbringung in den beiden Häusern (bis zu 7-Bett Zimmer) wird durch den Rotary Club Wetzlar unterstützt. Die agriculture Schüler bauen ihre Lebensmittel selbst auf Feldern um ihre Unterkunft an. Dabei wenden sie ihre Lernerfolge beim Anbau von Gemüse oder Kartoffeln (u.a.) auf den umliegenden Feldern direkt an.

Himalayan Care Foundation bedankt sich im Namen der Schule in Garma und den Schülern ganz herzlich für die großzügige Unterstützung!

Chemikalien
Honigschleuder
Blick in die Unterkunft von agriculture Schülern
Wandtafel mit Samen