Spende der Fa. Oculus aus Wetzlar-Dutenhofen

eingetragen in: Aktuelles | 0

Schon seit vielen Jahren erhalten wir eine regelmäßige und großzügige Unterstützung durch die Fa. Oculus und deren Geschäftsführung, die Familie Kirchhübl. Die Spenden werden von den Mitarbeitern der Firma durch sportliche Betätigung erwirtschaftet. Ob Laufen oder Radfahren, Schwimmen, Reiten, Handball oder Fußball, jede sportliche Leistung wird von der Geschäftsführung mit einem Betrag honoriert, der zum Jahresende dann HCF zur Verfügung gestellt wird.n diesem Jahr durften die beiden Vorstandsmitglieder Andrea Schmidt und Walter Staaden einen Scheck über 4500,00 Euro entgegennehmen.

Die besondere Verbindung unseres Vereins mit der Fa. Oculus besteht auch darin, dass Matthias Kirchhübl im Jahre 2017, als Teilnehmer des Everest-Marathons, nicht nur eine herausragende sportliche Leistung erbracht hat, sondern sich dann auch die Zeit genommen, alle unsere Projekte zu besuchen und deren Erfolg und Sinnhaftigkeit zu sehen.

Die Familie Kirchhübl hat bei der Spendenübergabe den Wunsch geäußert, ein neues Projekt in Nepal kontinuierlich unterstützen zu wollen. So wird unser Mitarbeiter Sonam Sherpa, seit 2017 auch mit Matthias Kirchhübl befreundet, in einer Schule nordöstlich von Nele Bazar, eine neue Unterstützungsinitiative starten.

Wir stellen uns vor, das Dorf und die Schule, die über kein sauberes Wasser verfügen, bei der Installation einer hygienischen Wasserversorgung, mit Wassertank, neuen Leitungen aus den Bergen und natürlich mit dem Bau von neuen Toiletten auf dem Schulgelände, zu unterstützen. Dieses Projekt wird sich sicher über 2-3 Jahre ziehen. Sonam Sherpa strebt hierbei die Zusammenarbeit mit den lokalen politischen Gremien an. Er selbst wurde ja als einer von 8 Vertretern in die ‚Lokalregierung‘ des Solu gewählt. So dürfte sich in Zukunft die Arbeit mit den politischen Gremien etwas leichter gestalten. Den neuen Major ( Distriktschef des Solu-Khumbu ) hat unser Vorsitzender Walter Staaden schon persönlich kennengelernt. Für den nächsten Besuch in Nepal ist ein ausführlicheres Gespräch über die zukünftige Zusammenarbeit vorgesehen.

Wir sind als Verein natürlich sehr froh, bei den zukünftigen Planungen einen solch zuverlässigen und großzügigen Unterstützer wie die Fa. Oculus und die Familie Kirchhübl an unserer Seite zu haben.

Das Bild zeigt Matthias Kirchhübl beim Everest Marathon 2017 und der Spendenübergabe an den Vorstand von HCF.